© Helden des Alltags

Nordkorea eröffnet den Fäkalienkrieg

erstellt am 04.02.2016 von Oberheld in Witzeheld | 0 Kommentare | Melden

Der politische Konflikt zwischen Nord- und Südkorea nimmt immer bizarrere Formen an. Dass der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un massive Propaganda betreibt ist bekannt. Jetzt hat er sich offenbar aber eine besonders schmutzige Variante ausgedacht. Riesige Luftballons zu verschicken, die Zettel mit Propaganda-Botschaften enthalten, war dabei eine seiner harmloseren Vorgehensweisen. Jetzt hat sich der Diktator für die Luftpost eine völlig neue und absurde Variante ausgedacht: Wie verschiedene Medien berichten, versendet Nordkorea die Ballons neuerdings mit einer schmutzigen Botschaft. Auf den Flugblättern wird Südkoreas Präsidentin Park Geun-hye als, Zitat: „politischer Dreck“ bezeichnet. Um der Botschaft mehr Symbolkraft zu verleihen, hat Nordkorea die Luftpost demnach mit echtem Müll versehen. Neben Zigarettenstummeln soll sich sogar benutztes Toilettenpapier in den unschönen Paketen befunden haben. Wie Südkorea auf die schmutzige Post reagieren will, ist nicht bekannt. In der Vergangenheit hatte Südkorea beispielsweise die Grenzen zum Nachbarland über Lautsprecher mit Popmusik und Kritik an Nordkoreas Führung beschallen lassen und ebenfalls Propaganda-Botschaften via Luftpost versandt.



Kommentare

Neuer Kommentar

Logge dich ein oder registriere dich, um einen Kommentar zu verfassen.